Einsatzgebiet am Rande von Basel
Die Gemeinde Birsfelden liegt eingebettet zwischen Rhein und Birs unmittelbar an der Grenze zur Stadt Basel. Die Ortschaft ist zwar flächenmässig mit 251 Hektaren die kleinste Gemeinde des Kantons Basel-Landschaft, beherbergt aber trotzdem rund 10'500 Einwohnerinnen und Einwohner.

Vielfältige Gemeinde
Birsfelden verfügt über ein gut ausgebautes Schulsystem, welches vom Kindergarten bis zum Abschluss im 9. Schuljahr alle Bedürfnisse abdecken kann. Ein vielfältiges Freizeitangebot, nicht zuletzt dank Naherholungszonen in der Gemeinde, lädt zum Verweilen ein. Die Kommune verfügt über ein gut sortiertes Kulturangebot. Sogar ein eigenes Theater gehört dazu. Erwähnenswert ist aber auch das Ortsmuseum von Birsfelden mit seinen wechselnden Ausstellungen zu lokalen und kummunalhistorisch interessanten Themen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Gemeinde: http://www.birsfelden.ch/.

Birsfelden und seine Feuerwehr
"Birsfelden ist aber auch die jüngste Gemeinde des Baselbiets. Bis 1875 war Birsfelden der "mindere Teil" der Nachbargemeinde Muttenz. Doch die Bewohner klagten über mangelnde Schulen und ungenügenden Schutz durch Polizei und Feuerwehr". So steht es in der Willkommensbroschüre, die jeder neue Einwohner von der Gemeinde erhält. Seit 1875 ist Birsfelden von Muttenz abgetrennt und vollkommen selbständig. Bemerkenswerterweise wurde die Feuerwehr Birsfelden als Pompier-Corps bereits 1874 gegründet - ist also streng genommen sogar ein Jahr älter als die Gemeinde selbst!

Das Einsatzgebiet für die Feuerwehr Birsfelden ist entsprechend vielfältig. Die in Sichtweite der Gemeinde liegenden Hafenanlagen von Birsfelden und dem Auhafen mit ihren grossen Tanklagern für Treibstoffe und Chemikalien, aber auch die diversen Industriebetriebe stellen ein gewisses Risikopotential. "Ganz nebenbei" verfügt die Gemeinde auch noch über zwei Dutzend Hochhäuser, mehrere Schulen, ein Alterszentrum, eine Strassenbahnlinie, zwei Autobuslinien und einen regen Schiffsverkehr auf dem Rhein. Ausserdem liegen das grösste Fluss-Wasserkraftwerk der Schweiz und die danebenliegende Doppelschleuse für die Schiffahrt auf Gemeindegebiet.

Entsprechend hoch ist das Einsatzaufkommen für die derzeit rund 65 Feuerwehrleute von Birsfelden. Pro Jahr werden im Durchschnitt rund 120 Einsätze geleistet - von der Personenrettung bis hin zu Bränden und Ölunfällen auf dem Rhein. Den Einsätzen angepasst ist auch der Fahrzeug- und Gerätepark. So werden beispielsweise neben zwei Tanklöschfahrzeugen und einer 30m-Autodrehleiter auch drei Boote vorgehalten.

   
© Feuerwehr Birsfelden